Seite auswählen

Wir restaurieren
die alte Kornmühle von Tüschenbroich.

Unterstützen Sie uns.

»Offene Baustellen« von Mai – August 2018

Jeden ersten Sonntag im Monat von 14 Uhr – 18 Uhr.

Der Tüschenbroicher Mühlenverein

Der Verein zum Erhalt und zur Förderung der Alten Kornmühle von Tüschenbroich

 

Wir unterstützen die Eigentümerfamilie in deren Engagement für den Erhalt und die Pflege der denkmalgeschützten Gesamtanlage zu Tüschenbroich.

Im Rahmen der laufenden Sanierung der Kornmühle ist der Anteil an finanzieller und tätiger Eigenleistung von Seiten der Eigentümerfamilie trotz öffentlicher Förderungen sehr erheblich.

Das veranlasst den Förderverein, um Spenden zu werben.

Helfen Sie mit beim Erhalt der alten Kornmühle von Tüschenbroich.

 

Ein Ensemble mit Geschichte

Das unter Denkmalschutz stehende Ensemble von Tüschenbroich

Das Ensemble umfasst die Kornmühle – die einzige noch erhaltene oberschlächtige Mühle an der Schwalm, die Ölmühle, Schlossanlage, Motte, Teichanlagen, Ulrichskapelle sowie verschiedene Bodendenkmale.

Ziel ist, die in Privatbesitz befindlichen historischen Gebäude unter Beachtung des Denkmalschutzes und der unter Naturschutz stehenden besonders reizvollen Landschaft der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und zu einem Kulturerlebnis für den Besucher zu intensivieren.

Helfen Sie uns beim Erhalt der alten Kornmühle von Tüschenbroich.

 

Unterstützen Sie den Tüschenbroicher Mühlenverein durch eine Spende.

Helfen Sie uns bei der Restaurierung der alten Kornmühle von Tüschenbroich mit einer Spende oder einer Patenschaft.

Wir restaurieren die alte Kornmühle von Tüschenbroich

Dendrochronologische Untersuchung der Eichenbalken ergeben die Bauzeit von ca. 1644.

 

Das Fachwerk des zweigeschossigen Mühlengebäudes steht auf einem gemauerten Sockel von 6 x 16 Metern. Ständer und die Geschossdecken tragenden Ankerbalken sind durch sichtbare Zapfenschlösser verbunden – eine Konstruktion des 17. Jahrhunderts.

Im Erdgeschoss befinden sich Teile der Mühlentechnik, auch die Welle zum erhaltenen Mühlrad. Die Spuren der Mühlennutzung sind gut zu erkennen.

Das ständige Spritzwasser des Mühlenbachs hat die tragenden Eichenbalken im Laufe der Jahrhunderte angegriffen.

Die im Laufe der Zeit stattgefundene Verformung der Holzkonstruktion ist gut zu erkennen.

 

Der Zustand des Gebäudes vor Beginn der Sicherungsmaßnahmen ist Besorgnis erregend. Die Fachwerkstruktur ist durch eindringende Feuchtigkeit erheblich beschädigt und verformt. Die Holzständer sind an ihren Fußpunkten zerstört. Die Wände haben sich abgesenkt.

Erhalten ist das charakteristische Dachtragwerk mit gebogenen Stuhlsäulen und den dazwischen liegenden Spannriegeln – typisch für den mittleren Niederrhein in der frühen Neuzeit.

Im Herbst 2015 wird als Notsicherung die vom Einsturz bedrohte Fachwerkwand zum Mühlenbach zimmermannsmäßig abgestützt.

Helfen Sie mit beim Erhalt der alten Kornmühle von Tüschenbroich.

 

Die Sanierung geht voran

Das Fachwerk

 

Der Fachwerkbau wird auf Stahlrohrstützen gestellt. Die marode Holzkonstruktion wird abgesichert und ist zu großen Teilen instand gesetzt. Die Gefache sind mit Lehmsteinen fertig ausgemauert und anschließend verputzt. Das Fachwerk wurde abschießend dunkel geölt.

Ende April konnte das Gerüst nach mehr als zwei Jahre Standzeit abgebaut werden. Die Außensanierung ist damit fast abgeschlossen.

Im Mühlraum wird eine Bodenplatte mit Ringanker gegossen. Sie sorgt für die Stabilität der Fundamente.

Geplante Fertigstellung

 

Jetzt konzentrieren sich die Arbeiten auf das Innere der Mühle.

Hier müssen die Wände noch mit Lehm geputzt werden, Böden erneuter, Balken getauscht, Fenster und Türen wieder gangbar gemacht werden.

Die bisherigen Arbeiten zur Sanierung der alten Kornmühle von Tüschenbroich gestalten sich aufwändiger und umfangreicher als zunächst angenommen.

Wir hoffen bis Ende 2018 die Innenarbeiten ein großes Stück voran zu treiben.

 

Die Finanzierung

Unterstützung des LVR und der deutschen Siftung Denkmalschutz

 

Die Restaurierung wird vom LVR, Amt für Denkmalpflege und der unteren Denkmalbehörde der Stadt Wegberg begleitet, finanziert aus der Denkmalförderung NRW und mit Mitteln und Leistungen der Eigentümer.

Die Instandsetzung von Fachwerk und Dachgebälk und die Neueindeckung des Ziegeldaches fördert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz.

Regionale Hilfen

 

Die Innenräume werden mit Mitteln der Kulturstiftung des Landschaftsverbandes saniert und museal genutzt.

Fachliche Beratung und finanzielle Mittel stellt die Obere Denkmalbehörde der Bezirksregierung Köln zur Verfügung.

Volksbank Erkelenz und Sparkasse Heinsberg unterstützen finanziell.

Die nötigen Restaurierungarbeiten an der Mühle übersteigen die bisher geleisteten Mittel. Wir brauchen Ihre Unterstützung. Helfen Sie mit beim Erhalt der alten Kornmühle.

 

Helfen Sie mit!

Übernehmen Sie eine Patenschaft

Ihre Patenschaft – eine Spende – kann sich beziehen auf ein großes, ein mittleres oder ein kleines Gefach – zur Beteiligung mit €500, €200, €100 oder €50.

Wenn Sie das Projekt fördern wollen, sprechen Sie uns an oder Spenden Sie direkt auf das angegebene Konto.

Bankverbindung:
Tüschenbroicher Mühlenverein · Volksbank Erkelenz eG
DE 53 3126 1282 7109 5310 19 · BIC GENODED1EHE

Ihre Spende wäre eine dankenswerte Hilfe.

Urkunde & Spendennachweis

 

Bitte senden Sie uns eine E-Mail mit Ihre Kontaktdaten, damit wir Ihnen Ihre Patenschaftsurkunde und/oder Ihren Spendennachweis ausstellen können.

Bis zu einem Betrag von 200 Euro genügt zum Nachweis gegenüber Ihrem Finanzamt Ihr Kontoauszug in Verbindung einem vereinfachten Spendennachweis.